»  Home

Liebe Besucherinnen und Besucher,

wir Grüne haben seit unserem Bestehen große und entscheidende Veränderungen für dieses Land gebracht. Deshalb sind wir aus dem politischen Spektrum auch nicht mehr wegzudenken.

Wir haben dafür gesorgt, dass die ökologischen Themen mehr und mehr wahrgenommen wurden und werden. Wir erkannten lange vor Tschernobyl oder Fukushima die Gefahren der Atomenergie. Wir treten konsequent für den Klima- und Umweltschutz ein, der Lebensgrundlage für uns und unsere Folgegenerationen. Wir wissen, dass die mobile Zukunft nicht im Verbrennungsmotor liegt und die zukünftige Energieerzeugung nicht im Verheizen fossiler Brennstoffe.

Meine Homepage gibt Ihnen einen Überblick über meine Tätigkeit als grüner Bürgermeister der Landeshauptstadt München von Mai 1996 bis April 2014. In diesen 18 Jahren habe ich viele Erfahrungen sammeln können und einen beachtlichen Beitrag dazu geleistet, dass die „Grüne Handschrift“ in München zum Markenzeichen wurde.

Beispielhaft nenne ich nur:

  • das Windrad auf dem Fröttmaninger Berg,
  • die Isar-Renaturierung,
  • die Umsetzung innovativer Maßnahmen im Radverkehr,
  • die städtische „Eine-Welt-Politik“,
  • die Initiative „München für Klimaschutz“,
  • die „Grundsatzbeschlüsse gegen ausbeuterische Kinderarbeit“ und für „Faire Beschaffung“,
  • das „Integrierte Handlungsprogramm – Klimaschutz“.

Die „Velo-City-Konferenz 2007“ und die „Walk 21“ habe ich nach München geholt und damit viele positive Impulse zu einer stadtverträglichen Mobilität ausgelöst. Während meiner Amtszeit stieg der Anteil des Radverkehrs am Gesamtverkehr von 6 % (1996) auf über 20 % (2012). Deshalb nannte und nennt man mich immer noch den „Radl- und Isarbürgermeister“.

Nach der Münchner Kommunalwahl am 16. März 2014 bin ich wieder in den Stadtrat gewählt worden und bearbeite in der Stadtratsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen schwerpunktmäßig die Themen Finanzen, Wirtschaft und Internationale Politik.

Grüne Politik umsetzen

Wir Grüne sind und waren immer bereit Verantwortung zu übernehmen. Bei uns wissen die Menschen, woran sie sind. Wir können Opposition, aber wir können auch regieren und wir stehen für Zukunft: für die Energiewende, für die Verkehrswende, die Wohnungswende oder die Agrarwende.

Meine politische Erfahrung möchte ich gerne auf Landesebene einbringen und deshalb kandidiere ich bei der Landtagswahl 2018 in Bayern für Bündnis 90/Die Grünen.

Handlungsbedarfe auf Landesebene

„Haushalt und Finanzen“

  • solide und nachhaltige Haushaltsführung,
  • Investitionen in die Zukunft und Nachhaltigkeit.
  • Investitionen in die Energiewende, in eine ökologische Landwirtschaft, in eine zukunftsfähige Bildungsinfrastruktur und in bezahlbare Wohnungen. (Keine 3. Startbahn und ähnliche Pretigeprojekte).

„Wirtschaftspolitik“

  • Förderung der Umweltwirtschaft und umweltrelevanter Innovationspotentiale, gerade in den Marksegmenten „erneuerbare Energien“, „integrierter Umweltschutz“ und „innovative Umwelttechnologien“,
  • Aufbau eines Netzwerks für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) zu relevanten Zukunftsfragen der digitalen Transformation.

„Landesentwicklung bzw. Regionalentwicklung“

Eine ernstzunehmende Landesentwicklungplanung wurde in Bayern nie betrieben. Das Ergebnis dieses jahrzehntelangen Nichtstun ist bekannt: hemmungsloser Flächenfraß, ausgestorbene Innenstädte, dafür Einkaufszentren auf der grünen Wiese und Zersiedelung.

Es geht aber beim Thema Landesentwicklung nicht nur um den gigantischen Flächenfraß, sondern ebenso um die Bewältigung der brennenden Zukunftsfragen:

  • wie ist die Mobiltät in der Fläche zu organisieren, allen voran durch den Ausbau des ÖPNV?
  • wie ist der Klima- und Umweltschutz künftig zu garantieren?
  • wie findet die Versorgung mit bezahlbaren Wohnungen statt?

Herausforderungen, die eine Kommune allein nicht bewältigen kann, sondern die nur im Rahmen einer vernünftigen Regionalplanung zu lösen sind.

 

Deshalb bitte ich um Ihre Unterstützung:

  • weil ich zeigen möchte, dass wir Grüne keine Sprüche machen, die wir nicht halten können,
  • weil ich für die politischen Inhalte stehe, für die ich immer gearbeitet habe,
  • weil wir besser regieren können und kein „weiter so“ wollen
  • und weil wir Grüne die besseren Ideen haben.

Ihr 

.

Hep Monatzeder, Bürgermeister a.D.

 

Direktkandidat von Bündnis90/Die Grünen im Stimmkreis 106 Pasing

Platz 22 der Oberbayernliste


Zuletzt eingestellt:

Samstag, den 27. April 2013

Vorbereitung der Klimapartnerschaft mit Kapstadt

Vertreterinnen und Vertreter der Kapstädter Stadtverwaltung und des Stadtrats haben sich bei vergangenen Besuchen in München bereits über die hiesigen Aktivitäten informiert. Im April 2013 habe ich zusammen mit einer meiner Mitarbeiterinnen in Kapstadt in einem Gespräch mit dem dortigen Bürgermeister sowie auf einem Workshop des Bündnisses „Cape Town Partnership“ die Münchner Maßnahmen zur CO2-Reduktion vorgestellt und Kooperationsfelder... »mehr


Samstag, den 20. April 2013

Stadtratsqualifizierung in Harare

(13. - 20. April 2013) Die Reformkräfte aus Harare, die damals mit großer Mehrheit in den Stadtrat gewählt wurden, stehen vor immensen Herausforderungen: Sie sind nicht nur mit sozialen und wirtschaftlichen Problemen, sondern auch mit einer lange vernachlässigten städtischen Infrastruktur und einer weit verbreiteten Korruption in der Stadtverwaltung konfrontiert. Hier setzen wir an und möchten den Stadtrat bei seiner schweren Aufgabe... »mehr


Mittwoch, den 17. April 2013

Informationsveranstaltung des Arbeitskreises „NaturErholung Isartal im Süden von München“

Im Mai 2012 hatten ich und Landrätin Johanna Rumschöttel gemeinsam eine „Resolution zum Schutz des oberen Isartals“ vorgestellt, welche vom Arbeitskreis „NaturErholung Isartal im Süden von München“ erarbeitet worden war. Seither wird die Umsetzung der Ziele intensiv vorbereitet. Die bisherigen Arbeitsergebnisse und nächsten Planungsschritte zum Erreichen der Zielsetzungen hat der Arbeitskreis am Dienstag, den 16.04.2013, den südlichen... »mehr


Dienstag, den 09. April 2013

Radl-Pressekonferenz und Entgegennahme von 3 Dienst-Pedelecs

Im Rahmen meiner alljährlichen Radl-Pressekonferenz habe ich der Presse berichtet, welche Radverkehrs-Infrastrukturmaßnahmen wir im zurück liegenden Jahr schon geschafft haben und was wir für das laufende Jahr noch planen. Zum Ende des Termins konnte ich diesmal außerdem drei Dienst-Räder der besonderen Art in Empfang nehmen und auch gleich testen: Drei hochmoderne Pedelecs mit Allradantrieb der Regensburger Marke PG, welche auch von Stars wie... »mehr


Samstag, den 26. Januar 2013

2. Entwicklungspolitische Börse im Alten Rathaus

Partnerschaften mit dem Süden - Engagement für Menschenrechte und Demokratie - Praktika in Entwicklungsprojekten - Klimaschutz und Erhalt der Regenwälder - Fairer Handel und nachhaltiges Wirtschaften. Wie man für globale Gerechtigkeit aktiv werden kann stellen zahlreiche Münchner Einrichtungen, Initiativen und die Stadtverwaltung an der Entwicklungspolitischen Börse vor. Über 800 Besucherinnen und Besucher haben den Markt der Möglichkeiten... »mehr


Mittwoch, den 03. Oktober 2012

"Das Geschäftsmodell Kommune", Kurzinterview für die Heinrich-Böll-Stiftung

Am 24.09.2011 war ich Referent auf der Tagung "Unternehmensgrün" der Heinrich-Böll-Stiftung in Berlin. Im Nachgang habe ich das Folgende Interview gegeben: Die Schuldenkrise von Bund, Ländern und Kommunen setzt der Ausweitung öffentlicher Investitionen enge Grenzen. Wie kann unter diesen Vorzeichen der Übergang zu einer umweltverträglichen und sozialen Wirtschaft gelingen? Die Schuldenkrise zeigt die enorme Wichtigkeit nachhaltigen... »mehr


Mittwoch, den 03. Oktober 2012

Die Cay- und Brezn-Tram fährt am Samstag den 13.Oktober 2012 wieder

Im letzten Jahr haben wir den 50. Jahrestag des Anwerbeabkommens zwischen Deutschland und der Türkei festlich begangen. Mit einem groß angelegten, reichen Programm haben wir als Landeshauptstadt München in Kooperation mit zahlreichen Vereinen, Institutionen, Künstlern und Privatpersonen an ein halbes Jahrhundert deutsch-türkischen Zusammenlebens erinnert. In diesem Rahmen drehte auch die wunderbare Cay- und Brezn-Tram zum ersten Mal ihre... »mehr


Donnerstag, den 07. Juni 2012

München ist Stadt der UN-Weltdekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung"

Die Deutsche UNESCO-Kommission hat München als Stadt der UN-Weltdekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" gewürdigt. Die Auszeichnung wurde am 5.6.2012 vom Vorsitzenden des Nationalkomitees der UN-Dekade, Professor Gerhard de Haan, an mich überreicht. Die Auszeichnung habe ich aber stellvertretend für all die Münchnerinnen und Münchner entgegen genommen, die sich so erfolgreich für die Nachhaltigkeitsbildung einsetzen. Auch die... »mehr


Freitag, den 25. Mai 2012

München bewirbt sich für die Ausrichtung der „Walk21“

Am 25. Mai 2012 hat die Vollversammlung des Stadtrates nach einer hitzigen Debatte beschlossen, sich für die Ausrichtung der internationalen Fußgängerkonferenz walk21 zu bewerben. Ich freue mich sehr über diesen Beschluss, weil ich mir wichtige Impulse für eine nachhaltige, stadtverträgliche Mobilität erhoffe. Und es geht dabei um viel mehr als nur um Fußverkehr: Das Ziel lautet, eine neue Münchner Mobilitätskultur zu schaffen, bei der es ein... »mehr


Dienstag, den 08. Mai 2012

Resolution zum Schutz des oberen Isartals

Am 8.Mai 210 habe ich auf einer Pressekonferenz zusammen mit der Landrätin Johanna Rumschöttel die gemeinsam mit Naturschutz- und Radsportverbänden erarbeitete Resolution zum Schutz des oberen Isartals vorgestellt. Im oberen Isartal gibt es seit mehreren Jahren Interessenskonflikte zwischen Freizeitnutzung und Naturschutz. Die Resolution ist das Ergebnis eines fast zweijährigen Abstimmungsprozesses zwischen Radsport- und Naturschutzverbänden... »mehr